Informationen zum DigitalPakt Schule

Der DigitalPakt Schule bietet die historische Möglichkeit Schulen mit moderner Lerntechnologie auszustatten und Schüler/innen in das digitale 21. Jahrhundert zu führen. Voraussetzung ist ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept, dass alle relevanten Aspekte erfasst. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen rund um den DigitalPakt Schule und helfen Ihnen bei der Antragstellung sowie der Erstellung von Konzepten.

Schülerin mit einem Tablet
 

In welcher Höhe stehen Fördermittel zur Verfügung?

Mit dem DigitalPakt Schule unterstützt der Bund Länder und Gemeinden bei Investitionen in die Ausstattung mit IT-Systemen sowie die Vernetzung der Schulen. In den nächsten fünf Jahren stellt der Bund für ganz Deutschland fünf Milliarden Euro zur Verfügung. Diese Mittel werden nach dem Königsteiner Schlüssel verteilt und zusätzlich um 10 Prozent durch die Bundesländer aufgestockt. Somit stehen insgesamt 5,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Unter rund 11 Millionen Schüler/innen, die die 40.000 Schulen in Deutschland besuchen, ergibt sich ein Betrag von etwa 137.000 Euro pro Schule. Umgerechnet sind das 500 Euro pro Schüler/in.

Wie ist die Antragstellung der Fördermittel geregelt?

Jedes Bundesland entwickelt eine Förderrichtlinie, welche die Einzelheiten zum Antragsverfahren und die förderfähigen Investitionen regelt. Dazu veröffentlicht jedes Land eine Liste mit den festgelegten Förderbudgets der einzelnen Schulträger. Die Fördermittel werden von den jeweiligen Schulträgern beantragt. Die Schulen melden Ihren Bedarf inklusive Konzept an den Schulträger. Dieser bündelt die Meldungen seiner Schulen zu einem oder mehreren Förderanträgen, welche dann beim Land eingereicht, geprüft und schließlich genehmigt werden können. Dabei ist jedes Land an unterschiedliche Fristen gebunden. Wir beraten Sie gerne.

 

Wofür können die Fördermittel eingesetzt werden?

Die schulische Infrastruktur steht im Mittelpunkt der Förderung. Die Fördermittel können für Netze & Infrastruktur sowie Serverlösungen eingesetzt werden. Ferner können Präsentationsmedien sowie mobile Geräte gefördert werden. Mobile Endgeräte sind allerdings nur begrenzt förderfähig. Digitale Arbeitsgeräte & Lernwerkzeuge sind ebenso förderfähig, insbesondere für die technisch-naturwissenschaftliche Bildung bzw. berufsbezogene Ausbildung. Die Fördermittel können außerdem für Lernplattformen & Cloud-Lösungen verwendet werden.

Was können Schulen zur Vorbereitung zum DigitalPakt tun?

Wer für seine Schule Mittel aus dem DigitalPakt Schule beantragen möchte, sollte einen Medienentwicklungsplan (NRW: Technisch-pädagogisches Einsatzkonzept) verfolgen und dies auch mit langfristiger Planung vorlegen. In dem Konzept werden alle relevanten Aspekte erfasst. Die genaueren Details werden hierzu von den jeweiligen Ländern festgelegt. Mit den Konzepten - der digitalen Roadmap - sollen Schulen sicherstellen, dass geeignete pädagogische Konzepte den Aufbau der digitalen Lerninfrastruktur begleiten.

 

Wir begleiten Sie!

Wir freuen uns über eine persönliche Beratung. Kontaktieren Sie uns doch.

Kontakt
 

Informationen zum DigitalPakt Schule